12.04.2008

Alle sieben Helferanwärter bestehen Prüfung

Wie jedes Jahr fand die Grundausbildungsprüfung für die THW Helferanwärter des gesamten Geschäftsführerbereichs Gelnhausen im April statt. Die Prüfung bildet den Abschluss der „Basis I“- Ausbildung, in deren Verlauf den Helferanwärtern das Grundwissen des Technischen Hilfswerks vermittelt wird. So auch für sieben Anwärter des THW Ortsverbandes Lauterbach.

Am Samstag den 12.04.08 fuhren die Prüflinge gemeinsam mit zwei Prüfern nach Gelnhausen um das in den letzten sechs Monaten erlernte Wissen unter Beweis zu stellen. Bestandteil der Prüfung waren der Umgang mit den Geräten und Hilfsmitteln des Technischen Zuges, sowie das grundlegende theoretische Wissen im Katastrophenschutz.

Ein Augenmerk galt der „Teamprüfung“, bei der die Zusammenarbeit in der Gruppe bei der Erledigung einer Aufgabe bewertet wurde.

Insgesamt erstreckte sich die Prüfung von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Dies lag nicht nur an den hohen Anforderungen, sondern auch an der hohen Anzahl der Prüflinge aus dem Geschäftsführerbereich. Bei der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse zeigte sich das ca. 20 Prozent der Teilnehmer eine Wiederholungsprüfung in Anspruch nehmen müssen. Sie erhalten Gelegenheit zu einem späteren Zeitpunkt dennoch ihr Helferzeichen zu bekommen.

Aufgrund der gründlichen Vorbereitung konnten alle Lauterbacher mit dem Helferzeichen auf der Brust die Heimreise antreten. Zu Hause angekommen wurden die frisch gebackenen Helfer vom Ortsbeauftragen des THW Ortsverbandes Lauterbach Herrn Bernd Schönerberger und einigen Helfern empfangen und beglückwünscht.

Nun können sie ihre ehrenamtliche Tätigkeit im technischen Zug aufnehmen und somit ihren Dienst im Katastrophenschutz leisten.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: